Welcome

 

Berufsbild: Warenplaner


Der Einkauf, die Bestellung sowie die Logistik und die Lagerung von Waren und Gütern ist in betrieben der Aufgabenbereich eines Warenplaners.
Das gesamte Materialwesen wird diesem Berufsbild zugeschrieben.
Das Materialwesen ist ein Teilbereich der Material- und Warenwirtschaft.
Dieses beschäftigt sich mit der Verwaltung sowie der zeitlichen, mengenmäßigen, qualitativen und eventuell auch räumlichen Planung und Steuerung des Materialwesen innerhalb eines Unternehmens und seiner direkten Umgebung. Ein Warenplaner koordiniert den Warenfluss zwischen Lieferanten, Kunden, der Produktion sowie dem Lager. In produzierenden Unternehmen stellt das Materialwesen die Versorgung der produzierenden Bereiche mit Gütern sichern.
Der Begriff Warenwirtschaft wird auch kurz WWS bezeichnet.
Das Aufgabengebiet des Warenplaners besteht in der Bestellung und des Einkauf.
Die Bestellung und der Einkauf von Waren und Gütern zum Weiterverkauf oder zur Aufbewahrung im Lager.
Der Einkauf erfolgt zumeist bei Bedarf. Ist das Lager leer, oder muss das Lager aufgefüllt werden, so ist der Einkauf von Nöten.
Über eine Bestellung beim Großhändler kann der Einkauf vom Lieferanten gebracht werden.
Die Bestellung kann telefonisch, per Fax oder auch persönlich vor Ort vorgenommen werden. Lieferanten liefern die Güter meist in drei bis fünf Werktagen. Unternehmensinterne Lieferanten und Transporter sind in vielen großen logistischen Firmen bereits vorhanden, die mit dem Warenplaner eng zusammenarbeiten.

Zusammengefasst ist das Berufsbild eines Warenplaners mit der Bestellung von Waren und Gütern beschäftigt.
Er organisiert den Transfer der Ware mit dem Lieferanten und schaut das die Bestellung zeitnah und kostengünstig erfolgt.
Das Einlagern der Bestellung und der Weiterverkauf der ehemaligen Bestellung ist zudem im Aufgabengebiet enthalten.

 
Aserna Internet Marketing

Das Materialwesen ist einer der Kernstücke eines jeden Unternehmens machen Sie noch heute eine Bestellung.